Impressum  

SPS IPC Drives

 
 

Sponsoren

 
 

powered by

 
 

Kontakt


Renate Ester
Event Manager
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1349
Fax: +49(0)89/25556-0349
Renate Ester

 

Automation 4.0 Summit zur SPS IPC Drives

27. und 28. November 2018, Messezentrum Nürnberg

Home

Automation 4.0 Summit 2018: Jetzt anmelden!


Bereits zum vierten Mal veranstalteten die Redaktionen Computer&AUTOMATION, Elektronik und Markt & Technik den Messe-begleitenden Summit im Nürnberg Convention Center Ost (NCC Ost).

_________________________________________________________________


Das Programm zum Automation 4.0 Summit soll kompakt und fundiert Antworten auf die folgenden Fragestellungen geben:

Session 1: Edge Computing in der Industrie – Möglichkeiten und Grenzen
Mit der Industrie 4.0 ziehen auch die Begriffe Edge- und Fog-Controller in die Fertigung mit ein. Doch nach wie vor ist die Verunsicherung groß: Welche Aufgaben sollen direkt in der Cloud, welche in der Edge- oder gar ganz granular in der Fog-Komponente abgearbeitet werden? Wie wirken sich bestehende Aufgaben – etwa Steuerungsaufgaben – aber auch neue Disziplinen wie die KI auf die verwendete Rechner-Architektur aus? Welche Security-Ansprüche und welche Vernetzungs-Möglichkeiten spiegeln sich wie in der Gestaltung der Infrastruktur wieder? Alles Fragen, denen die Session auf den Grund geht.

Session 2: TSN und OPC UA in der Industrie
OPC UA in Verbindung mit der Echtzeit-Ethernet-Variante TSN wird wohl „der“ Kommunikationsstandard für die Industrie 4.0 basierte Fertigung? Die Session wird kompakt und fundiert Antworten auf die Fragen geben: Was ist in punkto Standardisierung noch zu tun? Wie schnell kann/wird sich TSN in der Fabrik etablieren? Was bringen die Companion Specifications des VDMA? Was müssen die Maschinenbauer und Endanwender von den Automatisierern einfordern? Welche Pläne haben die Automatisierer schon bezüglich TSN?

Session 3: IoT-Plattformen in der Industrie
Immer mehr IoT-Plattformen tummeln sich auf dem Markt. Wie verändern sie die Wertschöpfungsstrukturen für die Anlagen- und Maschinenbauer sowie -betreiber? Wie lassen sich die einzelnen Plattformen einordnen und wie können neue Geschäftsmodelle aussehen? Die Session liefert Antworten auf solche dringlichen Fragen und stellt darüber hinaus einzelne IoT-Plattformen im Detail vor.

Session 4: Sensorik für Industrie 4.0
Die Sensorik spielt in einer Industrie 4.0 als auch generell im IoT eine tragende Rolle. Und dennoch: Bis dato existiert keine allgemeingültige Definition für einen IoT-Sensor beziehungsweise ein IoT-Sensor-System – sowohl Sensor-Hersteller als auch -Anwender agieren mehr oder weniger orientierungslos im undefinierten IoT-Raum. Auf was müssen Hersteller wie Anwender dringend achten - was das Sensor-Prinzip, eine Edge- oder Cloud-Anbindung, die Verwendung von Übertragungs-Protokollen wie REST, MQTT oder OPC UA und was letztlich die Einbindung von KI-Algorithmen betrifft? Die Session „Sensorik für Industrie 4.0“ gibt eine Orientierungshilfe.

_________________________________________________________________


Perfekt für Ihre Messeplanung!


Damit Tagesbesucher der SPS IPC Drives sowohl Messe als auch Summit besuchen können, beginnt der Summit erst um 10.30 und endet gegen 14.30. Für einen Messebesuch stehen somit noch fünf Stunden zur Verfügung. Die Themenblöcke finden jeweils in zwei parallelen Tracks statt. Die Teilnehmer des Summits erhalten außerdem ein kostenloses 3-Tages-Dauerticket zur Messe.

Der Automation 4.0 Summit wird veranstaltet von den Redaktionen Computer&AUTOMATION, Elektronik und Markt&Technik der WEKA FACHMEDIEN.

_________________________________________________________________


Wer sollte teilnehmen?


Fach- und Führungskräfte, Technische Leiter, Vertrieb- und Servicefachleute, Produktmanagement aus Produktion, Maschinenbau und Automatisierungstechnik.

Anwender und Entwickler von Sensorknoten in der Industrie.

(System-)Integratoren und Produktverantwortliche, die (funktional) sichere Anwendungen realisieren müssen.